LSC ARENA eröffnet!

Home/Aktuelles/LSC ARENA eröffnet!

LSC ARENA eröffnet!

Neun lange Jahre hat es gedauert, aber nun ist es endlich vollbracht und der Kunstrasenplatz des Leezener SC, die neue LSC Arena, konnte am 4. November 2017 feierlich eingeweiht werden. An die achtzig Gäste sind der Einladung des Leezener SC gefolgt und wollten sich diesen historischen Moment nicht nehmen lassen. Allen voran die vielen fleißigen Helfer und Sponsoren des Leezener SC. Über den Besuch einiger Prominenter, angeführt von Landrat Jan-Peter Schröder, haben sich die Verantwortlichen des Leezener SC sehr gefreut.

Neun lange Jahre hat es gedauert von der Idee dieses zukunftssichernde Element für unseren Sportverein zu errichten, bis zur tatsächlichen Umsetzung und Fertigstellung. Neun Jahre, in denen es viele Höhen und Tiefen zu durchlaufen gab. Sicher geglaubte öffentliche Zuschüsse standen plötzlich nicht mehr zu Verfügung oder waren an Auflagen gekoppelt, die uns nicht umsetzbar erschienen. Fristen konnten nicht eingehalten werden, weil wir nicht von allen Beteiligten zum gewünschten Zeitpunkt feste Zusagen erhalten haben. Aber auch die positiven Überraschungen sind zu erwähnen. Extrem hohe Hilfs- und Spendenbereitschaft im Umfeld des Leezener SC.

Das Gesamtvolumen dieses Projektes ist in der 93 jährigen Geschichte des Leezener SC, dass mit Abstand Größte und Ambitionierteste.

Trotz der Tatsache, dass wir erst vor zwei Jahren unseren Sportlertreff für einen sechsstelligen Betrag umgebaut und renoviert haben, kann ich allen LSC-Mitgliedern versichern, dass beide Investitionen keine dauerhafte und unmögliche finanzielle Belastung unseres Vereines bedeuten. Auch die nachfolgenden Generationen werden durch diese Maßnahmen keine Altlasten zu befürchten haben.

Auf diese Tatsache bin ich als Vorstandssprecher des LSC stolz, gebe aber gerne zu, dass frühere Vorstände mit Ihren weitsichtigen Entscheidungen diesen Weg bereits vor vielen Jahren geebnet haben.

Nicht müde werden wir, wenn es darum geht uns bei den vielen Sponsoren des Leezener SC zu bedanken. Ich kann hier nicht alle namentlich erwähnen, das werden wir an anderer Stelle gebührend verewigen, aber ohne diese großartige finanzielle Hilfe wäre die Umsetzung eines solchen Projektes für einen relativ kleinen Sportverein wie den Leezener SC nicht möglich gewesen. Ihnen und Euch allen nochmals ein herzliches Dankeschön.

Gleiches gilt natürlich auch für die vielen fleißigen Helfer, die uns bei unterschiedlichsten Aufgaben vor Ort zahlreich, tatkräftig und mit beachtlicher maschineller Schlagkraft unterstützt haben. Vom ersten Moment, als wir Euch eigentlich unser Projekt und die erforderlichen Aufgaben vorstellen wollten, habt Ihr nicht lange nach dem was und wieso gefragt, sondern es ging sofort darum wie und wann machen wir das!  Das zeigt wieder einmal deutlich, wie an so vielen anderen Stellen in diesem Verein: Dieser Verein lebt! In einem Zeitungsartikel der über die Erdarbeiten berichtete ist es aus meiner Sicht absolut treffend formuliert worden. Dort stand zu lesen: Der Leezener SC rief – und alle kamen! Euch allen dafür ein herzliches Dankeschön!

Ebenfalls bedanken möchte ich mich auch bei allen Mitgliedern des Vorstands, die in unterschiedlicher Intensität in das Projekt eingebunden waren. Speziell zu erwähnen ist hier noch das besondere Engagement von Dieter Kaben und Tim Rode zu diesem Projekt. Auch im Vorstand stand nie zur Debatte ob wir es überhaupt machen, sondern auch im Vorstand ging es immer um das wie bekommen wir das hin. Bei diesen Investitionssummen halte ich das Verhalten erwähnenswert. Wir machen die Aufgabe alle ehrenamtlich und haften für die Verbindlichkeiten des Vereins mit unserem Privatvermögen. Kein Grund für Euch zu zaudern! Vielen Dank dafür!

Zwei Personen sind aber im Verlauf des neunjährigen Projektes besonders engagiert und kuragiert an diese Herausforderung herangegangen. Ich bin mir nicht sicher wie oft beide auch mal daran gedacht haben mögen die Flinte ins Korn zu werfen, aber am Ende ist es beiden immer wieder gelungen sich gegenseitig zu motivieren und den eingeschlagenen Weg weiter zu verfolgen.

Es liegen zahllose Behördengänge, Telefonate, Emails und sonstige Kontaktaufnahmen hinter Euch. Die Stunden die Ihr in dieses Projekt investiert habt sind ungezählt, aber Eure Familien werden ein Lied davon singen können wie oft Ihr nicht in Familienangelegenheiten, sondern in Kunstrasenangelegenheiten unterwegs wart.

Der Bau dieses Platzes – und darauf dürft Ihr sehr, sehr stolz sein – ist unweigerlich mit Euren Namen verbunden. Die Rede ist von Dirk Hummel und Andreas Krohn.

Von Dirk stammt die Idee, er hat sich im Förderverein stark gemacht um die Gelder einzusammeln, hat sich selbst als Sponsor beteiligt, unzählige Stunden in Meetings verbracht um das Ziel zu erreichen. Es sind sicher nur einige Tätigkeiten die ich nun genannt habe, aber diese bilden aus meiner Sicht die Hauptaufgaben ab.

Andreas, vor neun Jahren als Vorstandssprecher tätig, hat es sich nicht nehmen lassen nach dem Ausstieg aus dem Vorstand des LSC die Aufgabe als „Projektleiter“ und Schnittstelle zwischen unserem Verein und den politischen Gremien zu agieren.

Euch beiden gebührt mit Sicherheit der größte Dank und Respekt , dies möchte ich ausdrücklich betonen. In der letzten Phase des Projektes ist aber noch ein dritter Mitstreiter ins Boot gekommen, der extrem wertvolle Unterstützung leisten konnte und wollte. Die Rede ist von Lars Dettmering, der sein berufliches Bau-Know-How als Ingenieur voll eingebracht hat und uns somit die erforderliche und fachliche Begleitung der Ausschreibungs- und Bauphase absichern konnte. Auch für Lars war es als alten LSC‘er mehr oder weniger eine Selbstverständlichkeit bei der Verwirklichung diesen Projektes seinen Teil beizutragen.

Allen Beteiligten darf ich im Namen des Gesamtvorstandes des Leezener SC nochmals meinen höchsten Respekt und Dank aussprechen. Abschließend bleibt mir nur noch zu sagen:

DIE LSC-ARENA IST ERÖFFNET! NUR DER LSC!

Heino Togert

Vorstandsprecher Leezener SC

By |06.11.2017|Categories: Aktuelles|0 Comments